— Der Weg des Gases

Transport

Nachdem es unter Hochdruck über Ländergrenzen und Kontinente transportiert wurde, erreicht es sein Ziel: Europa.

 

Transport

Tausende Kilometer legt das Erdgas von den sibirischen Förderstätten bis nach Europa zurück. Nachdem es unter Hochdruck über Ländergrenzen und Kontinente transportiert wurde, erreicht es sein Ziel: Europa. Doch die Reise geht noch weiter.

Das Erdgaspipelinenetz von GAZPROM ist mit über 168.000 Kilometern das längste der Welt. Verlegte man es an einem Stück, würde es vier Mal die Erde umrunden. Ob über Land oder zur See – unsere Pipelines bringen das Erdgas mit Hochdruck zu den Verbrauchern in Industrie, Kommunen und Haushalten.


Damit das Gas durch die langen Transitleitungen fließen kann, wird es auf einen Druck von 11,8 Megapascal (MPa) erhöht. Zum Vergleich: Ein Autoreifen hat einen Druck von 0,2 bis 0,3 MPa. Die Verteilungs- und Hausgasleitungen wiederum benötigen aber nur einen Druck von 1,2 MPa bzw. 0,003 MPa.

Das Erdgas wird für den Weitertransport über lange Strecken gereinigt und in Verdichterstationen komprimiert. Kompressoren sorgen dafür, dass das Erdgas ohne Druckverlust an den Bestimmungsort gelangt.

 
 

— Speicherung von Erdgas

Versorgungssicherheit für Europa

Erdgasspeicher sind Teil der modernen Infrastruktur von GAZPROM, die ein wichtiges Rückgrat für die sichere Energieversorgung der Bundesrepublik und ihrer Anrainer bilden. 

Mehr erfahren

 

Nach oben